Hinterstrasse 44


Nur sechs Gefache breit ist das zweistöckige Haus in der Hinterstrasse 44. Im Untergeschoss sind zwischen neun Stielen zwei Fenster und die Haustür eingebaut.

Die sieben Deckenbalken sind mit einem so genannten Diamantschnitt versehen. Der Balkenkopf ist in der Form einer flachen Pyramide geschnitzt. Diese Ausführung ist auch als "Quedlinburger Balkenkopf" bezeichnet.




Ehemalige Bewohner und Nutzungen des Hauses
1909 Ernst Meihsner und Frl. Sophie Meihsner

1862 Tuchmacher Meihsner und dessen Ehefrau Marie geb. Reulecke

1817 Schäfer Andreas Reulecke *1790 und dessen Ehefrau Christiane geb. Kühne *1791
        Heinrich Brüning
        Söhne Joh. Heinrich Julius Brüning *8.3.1779(Hasserode)

1796 Gottfried Brünings *28.4.1788

        Kinder:
        1) Joh. Gottlieb *10.10.1773
        2) Martin Joh. Gottlieb *28.3.1782 und dessen Ehefrau Christiane Friederike geb. Rungen

1781 Andras Schrader

1722 Heinrich Hoppe

1700 Heinrich Schaper

1666 Wulf Schaper

1666 Asche Schlecker

1636 Jürgen Georg Schlecker jun.

1626 Berthold Meyer von Schauer

1619 Berthold Meyer sen. †1622 II. Ehemann

1599 Jürgen Schlecker I. Ehemann



Copyright ©2006-2017